1. Liga - Saison 2019 / 2

Das Saisonfinale ein Herzschlagfinale?

Der Tabellenstand vor dem Saisonfinale:
1. 55 Eintracht Frankfurt
2. 54 FC Malaga
3. 54 FSV Mainz 05
4. 54 Sportfreunde Siegen
5. 52 FK Bodö-Glimt
6. 50 Arminia Bielefeld
-----
13. 34 FC Barcelona
14. 33 Karlsruher SC
15. 31 Deportivo La Coruna
16. 31 VfL Wolfsburg
17. 29 FSV Frankfurt
18. 27 Grasshopper Zürich

30. Spieltag
FSV Mainz 05 gewinnt das Spitzenspiel im rheinhessischen Derby gegen Eintracht Frankfurt mit 5:3, der FK Bodö-Glimt verliert beim FC Schaffhausen mit 3:0 und lässt wichtige Punkte liegen. Die restlichen Meisterschaftsanwärter punkten dreifach.

Im Abstiegskampf macht der VfL Wolfsburg im direkten Duell mit dem Karlsruher SC drei wichtige Punkte, alle anderen Abstiegskandidaten verlieren ihre Spiele.

Der Tabellenstand nach dem 30. Spieltag:
1. 57 + FC Malaga
2. 57 + FSV Mainz 05
3. 57 + Sportfreunde Siegen
4. 55 - Eintracht Frankfurt
5. 53 + Arminia Bielefeld
6. 52 - FK Bodö-Glimt
-----
13. 34 o FC Barcelona
14. 34 + VfL Wolfsburg
15. 33 - Karlsruher SC
16. 31 - Deportivo La Coruna
17. 29 o FSV Frankfurt
18. 27 o Grasshopper Zürich



31. Spieltag
Nach der Niederlage der Einracht aus Frankfurt trennt nur die Tordifferenz die ersten drei Plätze voneinander. Am 31. Spieltag siegt der amtierende Meister Sportfreunde Siegen mit Spektakel und besiegt den im Abstiegskampf befindlichen VfL Wolfsburg mit 9:0! Die Mitbewerber FSV Mainz (gegen FK Bodö-Glimt) und FC Malaga (gegen Grasshopper Zürich) verlieren hingegen deutlich und überraschend. Arminia Bielefeld hält dank dem Sieg gegen die Glasgow Rangers kontakt zur Tabellenspitze und auch die Frankfurter Eintracht hat sich von der Derbyniederlage erholt und sich mit einem 5:0 gegen den FC Liverpool rehabilitiert.

Im Keller wird es enger. Der Jahn Regensburg spielt nach einem Sieg gegen FC Schaffhausen auch in der nächsten Saison weiterhin erstklassig. Der FC Liverpool muss nach der Niederlage weiterhin zittern, die Glasgow Rangers sind mit nun nur noch 4 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze nun direkt im Abstiegskampf angekommen. Das lag nicht nur an der Niederlage der Schotten, sondern auch daran das die anderen Teams wertvolle Punkte gesammelt haben. Der Karlsruher SC besiegt den Mitkonkurenten FSV Frankfurt mit 5:0, auch Deportivo La Coruna gewinnt überraschend gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0, genauso konnten auch die Schweizer Grasshopper Zürich überraschen und den FC Malaga mit 2:0 besiegen.

Die Tabelle nach dem 31. Spieltag bei noch 9 zu vergebenen Punkten:
1. 60 o Sportfreunde Siegen
2. 58 + Eintracht Frankfurt
3. 57 - FC Malaga
4. 57 - FSV Mainz 05
5. 56 o Arminia Bielefeld
6. 55 o FK Bodö-Glimt
-----
11. 40 o FC Liverpool
12. 38 o Glasgow Rangers
13. 36 + Karlsruher SC
14. 34 - FC Barcelona
15. 34 + Deportivo La Coruna
16. 34 - VfL Wolfsburg
17. 30 + Grasshopper Zürich
18. 29 - FSV Frankfurt



32. Spieltag
Die Teams rücken noch enger zusammen und somit ist für die Fans ein Herzschlagfinale fast schon garantiert! Das Topspiel am 31. Spieltag entscheidet der FC Malaga mit 5:0 für sich gegen Eintracht Frankfurt. Der amtierende Meister Sportfreunde Siegen erfüllt seine Pflichthausaufgaben gegen den Karlsruher SC und siegt mit 1:0. Auch die Mainzer bleiben dank eines 5:0 gegen Regensburg weiterhin dran. Arminia Bielefeld verliert überraschend gegen die akut abstiegsgefährdeten Katalanen aus Barcelona mit 2:0 und ist somit aus dem Meisterschaftsrennen raus. Der FK Bodö-Glimt verstärkt die Abstiegssorgen in Liverpool nach dem 2:1 Sieg.

Wie schon berichtet verlieren der KSC und der FC Liverpool, während der FC Barcelona wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammelt. Die Schotten aus Glasgow gewinnen im direkten Duell gegen Deportivo La Coruna mit 1:0 und verabschieden sich aus den Abstiegskampf. Der VfL Wolfsburg gewinnt das Spektakel gegen Knatts. Reykjavikur mit einem legendären 8:4! Die Grasshopper Zürich sind auf den Geschmack gekommen und siegen im zweiten Spiel im Folge (diesmal gegen den 1. FC Kaiserslautern) und auch der FSV Frankfurt erkämpft sich in Schaffhausen ein knappen 5:4 Sieg.

Ein Blick auf die Tabelle:
1. 63 o Sportfreunde Siegen
2. 60 + FC Malaga
3. 60 + FSV Mainz 05
4. 58 - Eintracht Frankfurt
5. 58 + FK Bodö-Glimt
6. 56 - Arminia Bielefeld **nicht mehr im Rennen**
-----
11. 41 + Glasgow Rangers **gerettet**
12. 40 - FC Liverpool
13. 37 + FC Barcelona
14. 37 - VfL Wolfsburg
15. 36 - Karlsruher SC
16. 34 - Deportivo La Coruna
17. 33 o Grasshopper Zürich
18. 32 o FSV Frankfurt



33. Spieltag
Die Sportfreunde aus Siegen hatten die große Chance sich einen ganz dicken Matchball herauszuspielen, allerdings versagten die Nerven und es gab eine 3:0 Niederlage gegen Knatts. Reykjavikur. Der FC Malaga konnte davon jedoch nicht profizieren, da sie gegen den FK Bodö-Glimt mit 2:0 verloren und welche sich nun direkt ins Meisterschaftsrennen einklinken. Der FSV Mainz 05 zeigt, dass sie nicht nur schön Spielen sondern Siege auch erkämpfen können und siegen beim akut abstiegsgefährdeten FSV Frankfurt mit 4:3. Eintracht Frankfurt siegt mit 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Der FC Liverpool rettet sich am vorletzten Spieltag mit einem 4:3 Sieg gegen Jahn Regensburg und kann am letzten Spieltag befreit aufspielen. Der FC Barcelona verliert knapp im spanischen Duell gegen den Abstiegskonkurenten Deportivo La Coruna mit 1:0, bleiben aber dank der knappen 1:0 Niederlage des Karlsruher SC (gegen FC Schaffhausen) über dem Strich. Der VfL Wolfsburg macht wieder mit einem torreichen Spiel (7:5 gegen Arminia Bielefeld) auf sich aufmerksam und bleibt damit auch in der nächsten Saison erstklassig. Wie berichtet verliert der FSV Frankfurt und steigt als Tabellenletzter aus der 1. Liga ab. Die Grasshopper Zürich scheinen sich ihr Können für das Saisonfinale aufgespart zu haben, denn mit dem 2:0 Sieg gegen Glasgow Rangers holen sie den dritten Sieg in Folge!

Die Tabelle nach Abschluss des vorletzten Spieltags:
1. 63 o Sportfreunde Siegen
2. 63 + FSV Mainz 05
3. 61 + Eintracht Frankfurt
4. 61 + FK Bodö-Glimt
5. 60 - FC Malaga
-----
11. 43 + FC Liverpool **gerettet**
12. 41 - Glasgow Rangers **gerettet**
13. 40 + VfL Wolfsburg **gerettet**
14. 37 - FC Barcelona
15. 37 + Deportivo La Coruna
16. 36 - Karlsruher SC
17. 36 o Grasshopper Zürich
18. 32 o FSV Frankfurt **abgestiegen**



34. Spieltag
Wer wird Meister, wer steigt noch in die 2. Liga ab? Die Leistungen an diesem Spieltag entscheidet darüber! Zunächst beginnen wir mit dem Abstiegskampf:

Mit dem FSV Frankfurt stand bereits der erste Absteiger fest. Es mussten aber noch zwei weitere Absteiger ermittelt werden. Der Tabellenvorletzte und Aufsteiger Grasshopper Zürich konnte die letzten drei Spiele gewinnen und hoffte nach dieser Serie wieder auf den Klassenerhalt. Im entscheidenden Spiel gegen den FC Barcelona konnten Punkte gegen die direkte Konkurrenz eingefahren werden. Das sich die Grasshopper einiges vorgenommen hatten sah man am insgesamt sehr engagierten Auftritt. Die Schweizer siegten im Camp Nou mit 5:0 und verstärkten die Sorgen des FC Barcelona, die nach Abpfiff mit Bangeblick auf die Anzeigetafel starrten! Der Karlsruher SC ging als Vizemeister in die Saison und hätte niemals im Traum daran gedacht zum Saisonende im Abstiegsnot zu sein. Nun hieß es fokussieren und die Hausarbeiten erledigen sowie auf die Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Gegen Knatts. Reykjavikur daheim machten die Karlsruher ihre Hausarbeiten und siegten mit 4:0. Durch diesen Sieg steht der FC Barcelona als Absteiger fest. Der zweite spanische Klub Deportivo La Coruna musste für den Klassenerhalt siegen und spielte in Wolfsburg um den Klassenerhalt. Die Spanier berannten das Tor des VfL, es wollte aber kein Tor fallen. Der Verzweiflung nahe ging La Coruna auf Risiko und wurde mit einem gut ausgespielten Konter bestraft, welcher dann auch noch spielentscheidend war. Am Ende verlieren die Spanier mit 1:0 und treten ebenfalls den bitteren Gang in die zweite Liga an.

Das Abschlussranking im Tabellenkeller:
14. 39 + Karlsruher SC **gerettet**
15. 39 + Grasshopper Zürich **gerettet**
-----
16. 37 - FC Barcelona **abgestiegen**
17. 37 - Deportivo La Coruna **abgestiegen**
18. 32 o FSV Frankfurt **abgestiegen**


Bleibt noch der Kampf um die Meisterschaft, an dem immerhin noch fünf Teams beteiligt sind. Der FC Malaga spielte daheim gegen den Jahn Regensburg und hatte somit eine gute Ausgangssituation um am Ende der Saison vielleicht doch der glückliche Meister zu werden. Den Regensburger merkte man anm dass es für sie nur noch um die goldene Ananas ging und so fehlte der letzte Rest an Fokussierung, was den Spaniern entgegen kam. Am Ende gewann Malaga mit 3:0 und bleibt im Rennen.

Die Norweger vom FK Bodö-Glimt hatte zu Saisonbeginn und auch während des Saisonverlaufs keiner auf dem Zettel, aber sie spielten über die Saison konstant und verdienten sich somit schrittweise den Kampf um die Meisterschaft. Der letzte Schritt gelang jedoch indes nicht; in einer beherzten Partie wollte das entscheidende Tor gegen den 1. FC Kaiserslautern einfach nicht gelingen und am Ende hieß es 0:0 und somit das Aus der Meisterschaftsträume.

Zum Saisonende hin schwanden bei der Einracht aus Frankfurt die Kräfte und auf gute Spiele folgten teilweise haarsträubende Partien. Trotzdem konnte die Diva vom Main mit einem Sieg am letzten Spieltag und entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz aber trotzdem noch den großen Wurf schaffen. Dazu musste jedoch ein Sieg gegen die Glasgow Rangers in Glasgow her. Die Mannschaft zeigte sich jedoch wieder von ihrer launigen Seite und machten ihren Spitznamen als Diva vom Main alle Ehre. In der Offensive vergaben sie reihenweise gute Tormöglichkeiten und in der Defensive schwammen die Frankfurter. Das nutzten die Schotten eiskalt und erspielten sich ein 5:0 Sieg. Damit waren auch in Frankfurt die Meisterschaftsträume ausgeträumt.

Ein weiteres Team aus dem Rhein-Main-Gebiet hatte aber auch noch gute Chancen auf die Meisterschaft und lag punktgleich mit nur wenigen Toren unterschied auf Rang 2. Die Rede ist natürlich vom Karnevalsverein FSV Mainz 05, die der fünften Jahreszeit noch eine sechste hinzufügen wollten. Ein Sieg musste her und zu Gast war der FC Schaffhausen. In einer munteren Partie half Fortuna den Mainzern und am Ende sprang ein glücklicher aber auch verdienter 1:0 Sieg heraus. Auch in Mainz schaute alles nach dem Schlusspfiff gespannt auf die Anzeigetafel!

Den damit die Mainzer Meister werden konnten musste der amtierende Meister und aktuelle Tabellenführer nun Punkte lassen, da das Torverhältnis klar für die Mannschaft aus dem Siegerland (die Gegend heißt wirklich so!). Im NRW-Derby gegen Arminia Bielefeld kamen die Sportfreunde nicht so recht in tritt und blieben bis zur 70. Minute beim 0:0 Unentschieden. Dies hätte für Mainz zur Meisterschaft gereicht. Nachdem das Führungstor für Mainz sich bis auf die Bank der Sportfreunde herumgesprochen hatte wechselte Trainer Happich mutig und brachte mit den verbliebenen Wechseln zwei Stürmer. Diese Wechsel erwiesen sich als goldrichtig, den nur kurz nach der Einwechslung traf erst der eine Stürmer in der 75. Spielminute und kurz darauf auch der andere (78. Spielminute). Am Ende siegten die Sportfreunde Siegen in einem Herzschlagfinale mit 3:0 und konnten erfolgreich die Meisterschaft dank der besseren Tordifferenz von +21 gegenüber den +16 des FSV Mainz 05 verteidigen!

Glückwünsche nach Siegen!

Die Platzierungen der Meisterschaftsanwärter nach dem Saisonfinale:
1. 66 o Sportfreunde Siegen
2. 66 o FSV Mainz 05
3. 63 + FC Malaga
4. 62 o FK Bodö-Glimt
5. 61 - Eintracht Frankfurt


Abschließend die Abschlusstabelle der Saison 2019/2:
01. 66 77:56 (+21) Sportfreunde Siegen (M)
-----
02. 66 73:57 (+16) FSV Mainz 05
03. 63 73:53 (+20) FC Malaga
04. 62 71:55 (+16) FK Bodö-Glimt
05. 61 82:58 (+24) Eintracht Frankfurt
06. 56 69:61 (+08) Arminia Bielefeld (N)
07. 55 72:58 (+14) Knatts. Reykjavikur
08. 50 68:59 (+09) FC Schaffhausen
09. 49 62:53 (+09) 1. FC Kaiserslautern
10. 46 60:72 (-12) FC Liverpool
11. 44 70:70 (+-0) Glasgow Rangers
12. 44 61:73 (-12) Jahn Regensburg
13. 43 62:91 (-29) VfL Wolfsburg
14. 39 69:78 (-09) Karlsruher SC (V)
15. 39 61:75 (-14) Grasshopper Zürich (N)
-----
16. 37 66:80 (-14) FC Barcelona
17. 37 59:80 (-21) Deportivo La Coruna
18. 32 65:91 (-26) FSV Frankfurt (N)



Ein wenig Statistik noch Abschluss:

Beste Offensive: Eintracht Frankfurt mit 82 Toren
Beste Defensive: FC Malaga und 1. FC Kaiserslautern mit je 53 Gegentoren
Schlechteste Offensive: Deportivo La Coruna mit 59 Toren
Schlechteste Defensive: VfL Wolfsburg und FSV Frankfurt mit je 91 Gegentoren

Häufigster Tabellenführer: Eintracht Frankfurt mit 12x Tabellenführung
Längste Serie Tabellenführung: Eintracht Frankfurt mit 11x in Folge Tabellenführung
Häufigster Tabellenletzter Grasshopper Zürich mit 22x Tabellenletzter
Längste Serie Tabellenletzter: Grasshopper Zürich mit 15x in Folge Tabellenletzter

Höchster Sieg: Sportfreunde Siegen mit 9:0 gegen VfL Wolfsburg am 31. Spieltag
Höchster Heimsieg: Sportfreunde Siegen mit 9:0 gegen VfL Wolfsburg am 31. Spieltag
Höchster Auswärtssieg: 1. FC Kaiserslautern mit 6:1 gegen FC Malaga am 6. Spieltag

Torreichstes Spiel:
VfL Wolfsburg gegen Knatts. Reykjavikur 8:4 am 32. Spieltag
und Arminia Bielefeld gegen VfL Wolfsburg 5:7 am 33. Spieltag mit je 12 Toren.

Torreichstes Unentschieden:
Arminia Bielefeld gegen Eintracht Frankfurt 5:5 am 5. Spieltag,
Eintracht Frankfurt gegen FC Barcelona 5:5 am 18. Spieltag,
Deportivo La Coruna gegen Jahn Regensburg 5:5 am 25. Spieltag
und FSV Frankfurt gegen Deportivo La Coruna 5:5 am 26. Spieltag mit je 10 Toren.

Statistik Heim- und Auswärtsmannschaften
Beste Heimmannschaft: FK Bodö-Glimt mit 46 Punkten
Beste Auswärtsannschaft: Sportfreunde Siegen mit 24 Punkten
Schlechteste Heimmannschaft: FSV Frankfurt mit 18 Punkten
Schlechteste Auswärtsmannschaft: Glasgow Rangers mit 8 Punkten

Statistik Serien
Längste Serie an Siegen: Eintracht Frankfurt mit 8 Siegen in Folge
Längste Serie an Siegen in Heimspielen: FK Bodö-Glimt mit 14 Heimsiegen in Folge
Längste Serie an Siegen in Auswärtsspielen: Eintracht Frankfurt, Arminia Bielefeld und 1. FC Kaiserslautern mit je 3 Auswärtssiegen in Folge

Längste Serie an Unentschieden: Eintracht Frankfurt mit 3 Unentschieden in Folge
Längste Serie an Unentschieden in Heimspielen: Eintracht Frankfurt und FSV Frankfurt mit je 2 Heimunentschieden in Folge
Längste Serie an Unentschieden in Auswärtsspielen: Knatts. Reykjavikur und FC Barcelona mit je 2 Auswärtsunentschieden in Folge

Längste Serie an Niederlagen: FC Barcelona mit 8 Niederlagen in Folge
Längste Serie an Niederlagen in Heimspielen: FC Liverpool mit 5 Heimniederlagen in Folge
Längste Serie an Niederlagen in Auswärtsspielen: Grasshopper Zürich mit 9 Auswärtsniederlagen in Folge

Längste Serie ungeschlagene Spiele: Eintracht Frankfurt und Knatts. Reykjavikur mit je 8 Spielen in Folge ohne Niederlage
Längste Serie ungeschlagener Heimspiele: FC Malaga und FK Bodö-Glimt mit je 14 Heimspielen in Folge ohne Niederlage
Längste Serie ungeschlagener Auswärtsspiele: FC Malaga, Arminia Bielefeld, Knatts. Reykjavikur und 1. FC Kaiserslautern mit je 4 Auswärtsspielen in Folge ohne Niederlage

Statistik Siege
Meisten Siege: Sportfreunde Siegen und FSV Mainz 05 mit je 22 Siege
Meisten Heimsiege: FSV Mainz 05 und FK Bodö-Glimt mit je 15 Heimsiegen
Meisten Auswärtssiege: Sportfreunde Siegen mit 8 Auswärtssiege

Wenigsten Siege: FSV Frankfurt mit 8 Siegen
Wenigsten Heimsiege: FSV Frankfurt mit 4 Heimsiegen
Wenigsten Auswärtssiege: Glasgow Rangers mit 2 Auswärtssiegen

Statistik Unentschieden
Meisten Unentschieden: FSV Frankfurt mit 8 Unentschieden
Meisten Heimunentschieden: FSV Frankfurt mit 6 Heimunentschieden
Meisten Auswärtsunentschieden: FC Barcelona mit 4 Auswärtsunentschieden

Wenigsten Unentschieden: Sportfreunde Siegen und FSV Mainz 05 mit je 0 Unentschieden
Wenigsten Heimunentschieden: Sportfreunde Siegen, FSV Mainz 05, Glasgow Rangers und FC Barcelona mit je keinem Heimunentschieden
Wenigsten Auswärtsunentschieden: Sportfreunde Siegen und FSV Mainz 05 mit je keinem Auswärtsunentschieden

Statistik Niederlagen
Meisten Niederlagen: FC Barcelona, Karlsruher SC und Grasshopper Zürich mit je 19 Niederlagen
Meisten Heimniederlagen: FC Barcelona mit 9 Heimniederlagen
Meisten Auswärtsniederlagen: Glasgow Rangers und Deportivo La Coruna mit je 13 Auswärtsniederlagen

Wenigsten Niederlagen: Eintracht Frankfurt und FC Malaga mit je 11 Niederlagen
Wenigsten Heimniederlagen: FC Malaga und FK Bodö-Glimt mit je 1 Heimniederlage
Wenigsten Auswärtsniederlagen: FC Liverpool mit 8 Auswärtsniederlagen

Quick: 1 - 2© mau 2020