2. Liga - Saison 2005 / 1

Die Entscheidung ist gefallen !

Bodö, Aachen und Dortmund packen den Aufstieg !
Naja, nicht wirklich. Aber mit dem Abstieg hatten die drei obigen Teams auch nie so richtig zu tun...Grund genug sie mal in einem Kommentar zu erwähnen. Am Ende springen die Plätze 8, 10 und 11 heraus - eine typische Graue-Maus-Saison.

Meisterschale nach Frankreich
Die "kleine" Schale für den Liga2-Titel wandert wenig überraschend ins Elsaß - zu deutlich war die Überlegenheit des RC Strasbourg an den letzten Zats. Nach dem 3:2 über Herfölge knallten endgültig die Korken...die 14 Gegentore in den letzten beiden Spielen störten wohl keinen im Lager der jubelnden Franzosen. Unterm Strich bleiben 63 Punkte und eine souveräne Saisonleistung (mit zwei gut getimten Serien) - Gratulation, Monsieur van Remmerden !

Wer darf noch in Liga eins ?
Aus fünf mach zwei - so war die Devise vor dem Zat. Und es wurde in der Tat ein Fotofinish: Ajax Amsterdam hatte vor dem Zat die schlechteste Ausgangslage, doch Coach Baier konnte sein Team in den letzten Spielen perfekt einstellen. Nach drei knappen Siegen krönte er den Zat mit einem 7:3 über den Meister - nur das 0:0 gegen Island störte die Rechung. Reichen 60 Punkte ? Für Basel allemal: Die beste Abwehr der Liga holte wie vermutet zwei Heimsiege, konnte aber auswärts nicht mehr zusetzen. Im Gegensatz zu den Sechzgern, die auswärts 6:1 in Coruna gewannen, dazu 1:0 über Rapid...aber dabei blieb es dann auch. 58 Punkte, Attila Zarka damit knapp gescheitert.

Und die anderen ?
Bleiben noch Freiburg und Willem II. Letztere hatten ebenfalls gute Aussichten - doch gleich zu Beginn gab es mit dem 2:3 in Bodö einen herben Rückschlag. Zwar folgten klar Heimsiege über Lautern und Dortmund, aber spätestens nach dem 3:4 in Freiburg war klar: Willem muss im nächsten Jahr einen neuen Anlauf auf den Aufstieg nehmen. Der SC dagegen konnte mit zwei weiteren Siegen alles klar machen...einem bitteren 2:3 gegen Bodö folgte ein trauriges 0:7 in Malaga. Aufgabe ? Mitnichten ! AS Rom wurde mit 4:0 besiegt...im entscheidenden Spiel in Dortmund folgte jedoch ein dramatisches 3:4 - Enttäuschung im Breisgau. Riesenjubel dagegen bei Ajax und Basel...die beiden lösen damit die Aufstiegstickets zwei und drei. Meinen Glückwunsch an die Coaches Baier und Winter (der damit den direkten Durchmarsch schafft) !

Der Abstiegskampf
Werder und Rapid hatten vorher schon wenig Hoffnung - am Ende reichte es wie erwartet nicht zum Klassenerhalt. Gerade bei Bremen sollte man sich im nächsten Jahr nach neuen Abwehrspielern umschauen, 88 Gegentore waren deutlich zuviel. Als dritten im Bunde ereilte es völlig überraschend Aufsteiger Kaiserslautern: Der FCK schien schon gerettet, musste aber dann am letzten Zat drei unglückliche Niederlagen hinnehmen - zuviel des Guten. Glück dagegen hatte der AS Rom: Der Fastaufsteiger des Vorjahres konnte trotz eines miserablen Schlußspurts mit Mühe die Klasse halten. Aufatmen auch in Skandinavien: Herfölge und Knattspyrnefulag duselten sich nach schwacher Saison in den letzten Spielen zum Klassenverbleib.

Auf baldiges Wiedersehen
Vielen Dank an euch alle fürs zumeist zeitige Abgeben - vereinzelte NMR können das gute Gesamtbild kaum trüben. In der nächsten Saison wird euch hier ein neuer LL begrüßen, da mein türkischer Skandalclub wie erwartet den Abstieg geschafft hat. Naja, nicht zu ändern. Ich hoffe, euch hat die Saison Spaß gemacht - man sieht sich dann in Bälde wieder.

Grüsse

Euer LL Benjamin

Quick: 1 - 2© mau 2020