2. Liga - Saison 2005 / 2

Ich kann nur eines sagen - was für ein Finale

30. Spieltag - Glasgow Meister; 31. Spieltag - Glasgow Meister; 32. Spieltag - SC Freiburg Meister; 33. Spieltag - Glasgow Meister; 34. Spieltag - Willem II Tilburg Meister. Ein irres Finale das seinesgleichen sucht.

Arne Senftleben führte seine Jungs zu einem unerwarteten Meistertitel. Es haben wohl nur Fans, Spieler die Sponsoren sowie die Führungsriege von Willem II daran geglaubt sich noch den Meistetitel zu sichern. Am 28. Spieltag befand man sich das erste Mal auf einem Aufstiegsplatz, den man nur knapp am 31. wieder verlies. In Holland herrscht Meisterstimmung, die Lokale sind ausgebucht und es gibt kaum noch Plätze. Herzlichen Glückwunsch an Arne Senftleben zum Meistertitel in der 2. Liga und somit zum Aufstieg in die 1. Liga.

Die Rangers sind am Boden zerstört, hat man doch den Meistertitel fest eingeplant und ihm im letzten Spiel noch in den Sand gesetzt. 1 Punkt hat über den Meistertitel entschieden. Nichts desto trotz hat Frank Gävert eine hervorragende Saison hingelegt und sich ab dem 22. Spieltag nur in den Aufstiegsplätzen aufgehalten. Gratulation auch hier zum Vize-Meistertitel und zum Aufstieg.

Der SC Freibutg folgt den beiden nach, Ralf Schönfeld hat es doch noch geschafft, und zwar nur dank der besseren Tordifferenz gegenüber den Mannen von Christoph Diel, dem FC Malaga die nur sehr knapp den Aufstieg verpasst haben. 11 Tore entschieden hier um Aufstieg in die 1. Liga oder Verbleib in der 2. Liga.

Ebenso knapp erwischt es Attila Zarka, der mit seinen Löwen aus München nur um 1 Punkt den Aufstieg in die Königsklasse verabsäumte. Man schlich förmlich um die Aufstiegsplätze in den letzten Runden herum, man hatte sie immer im Blickfeld, es reichte jedoch nicht aus und so wird man sich nächste Saison nur ein Ziel stecken, den Aufstieg.

Wie sieht es in der Tabelle weiter aus. Auf 6 schon mit 3 Punkten Abstand auf einen Aufstiegsplatz ist Wernen Novak mit den Celtics aus Glasgow. 7. der FK Bodö-Glimt von Stefan Unger, 8. Platz belegte Benjamin Schulte-Hengesbach mit den fast unaussprechlichen Diyarbakirspor Kulübü. Von Platz 9. - 11. haben wir ein geballtes deutsches Trio das von Malte Ibis, Alemmania Aachen angeführt und mit dem VfB Stuttgart von Reinhold Lerch und dem BVB aus Dortmund von Stefan Seck kompletiert wird.

12. Calcio Cagliari - Reiner Windmüller, 13. FSV Mainz 05 - Uli Zeul, 14. Knatts. Reykjavikur - Martin Schulz und dem Herfölge BK von Christian Ohage konnten sich teils noch knapp vom Abstieg retten. Es war sehr kanpp, den Allemania Aachen konnte sich, die schon auf einem Abstiegsplatz gestanden sind noch knapp über die Runden retten.

Die Absteiger lauten. Arsenal London - Gernot Schweigkofler, Deportivo La Coruna - Hubert Burger und der AS Rom mit dem Trainer Torsten Spannhake. Allen 3 wünsche ich für die nächste Saison mehr Glück und Punkte, wer weiß vielleicht sehen wir sie ja wieder :-)

Zum Abschluss bleibt mir nur eines zu sagen, es hat mir als LL in meiner 1. Saison sehr viel Spass gemacht obwohl ich nicht immer der pünktlichste im Auswerten war und zu Beginn der Saison mit meinen Kommentaren ein wenig knausrig war, jedoch hatte ich immer mehr Gefallen an der Ligaleitung und hoffe ihr hattet auch ein wenig Freude damit. Ob ich nächstes Jahr noch LL bin kann ich noch nicht sagen da ich hoffe selbst als Trainer aufzusteigen mit meinem SK Rapid Wien, und wenn ich das schaffe kann ich ja kein LL mehr hier sein, also wünsche ich euch (in der Hoffnung das ich aufsteige *gg*) eine erfolgreiche Liga nächste Saison und weiterhin viel Spass bei Liga42.

Matthias Ubben wird natürlich so schnell es geht die neue Liga anstossen, dazu nochmals, ich denke schon der 3. Aufruf ob ihr die nächste Saison weiter macht, ich habe erst 4 Rückmeldungen diesbezüglich, also bitte lasst mich dies wissen.

Liebe Grüsse sendet Thomas

Quick: 1 - 2© mau 2020