1. Liga - Saison 2007 / 1

....und wieder mal geht eine Saison megaspannend zu Ende


Herfölge souverän, Abstiegskampf dramatisch

Zwei locker herausgespielte Siege reichten Herfölge um sich die Meisterschaft erstmals zu sichern. Gratulation an Trainer Ohage und seine Dänenkicker. Platz zwei geht ebenfalls wie erwartet an den FC Basel, wo Liganeuling Gävert einen überraschend guten Job gemacht hat. Auch der Rest der Top 5 kann nach dem Saisonverlauf nicht wirklich überraschen: Die einstmals graue Maus aus Gladbach mit Starstürmer L. Enschow erkämpft sich Platz 3, die einzige Frau der Liga führt ihre rassigen Spanier auf Rang 4 und Suffkopp Freiesleben und seine Kohlekumpel errumpeln sich Platz 5.

Beov rwir zum Abstiegskampf kommen, schauen wir mal ins diesjährige graue Mittelfeld: Reykjavik, Barcelona, Tilburg, LaCoruna punktgleich, Ex-Abo-Meister Madrid nach mieser Saison einen Punkt dahinter als Abschluß der Top Ten. Ebenfalls noch als Mittelfeld zu bezeichnen: Külübü und Marseille.

Nun mal ab zu den Kellerkindern: Rostock und Nizza können sich so gerade noch retten und belegen Platz 13 und 14. Freiburg war schon vorher klar als Letzter und verteidigt die rote Laterne äußerst erfolgreich. Bleiben die 15, die 16 und die 17. Auf Platz ein Trainer, der es tatsächlich schafft, an diesen entscheidenden Spieltagen mit seinem Team nicht anzutreten: Lorenz Mohr und der HSV steigen ab in Liga 2. Verdient hatte er das ja, aber so? Da ist die Entlassung wohl sicher. Bleiben noch zwei Trainer, die vermutlich bereits zitternd vor dem Text sitzen: Jochen Englert für Zürich und Mike Westphal für Aston Villa. Tabelle nach Spieltag 33: Beide 44 Punkte, Torverhältnis Villa Minus 7, Torverhältnis Hoppers Minus 5. Letzter Spieltag: Villa verliert auswärts 1:0 in Reykjavik, Torverhältnis Minus 8. Zürich beim designierten Meister aus Herfölge: 5 zu 1 für die Dänen, Torverhältnis Zürich dadurch Minus 9. Abstieg um ein einziges Tor. Letztes Jahr war es ja auch schon genauso eng. Villas Trainer Westphal erleidet am letzten Spieltag auf der Bank einen Kreislaufkollaps und tritt sofort von seinem Trainerjob zurück. Alle anderen Vereine, sogar Freiburg, haben mit ihrem Trainer um ein weiteres Jahr verlängert.

Das war es also wieder für dieses Jahr. Ein Dank an alle für die schnellen und pünktlichen Abgaben. Nächstes Jahr gerne wieder mit euch.

Liebe Grüße

Euer LL

Stefan, auch nächste Saison wieder gnadenlos

Quick: 1 - 2© mau 2020