1. Liga - Saison 2009 / 3

War das jetzt wirklich spannend?


Nicht viel Veränderung

Nehmen wir es gleich vorweg: Nizza ist Meister. War ja eh mit zu rechnen. Nicht unter Trainer Balzer allerdings natürlich, der soetwas nie in seiner Karriere hinbekommen hätte, sondern bereits zum zweiten Mal unter Coach Buschmann. Glückwünsche aus der Liga42-Zentrale. Bereits zwei Spieltage vor Schluss war der neue Meister faktisch durch.

Dahinter dann die erwarteten Teams: LaCoruna, Lissabon, Barcelona und Stuttgart. Auch hier nichts spektakuläres mehr, abgesehen von vielleicht fünf Siegen LaCorunas am Stück und der am Ende der Saison besten Abwehr der Liga in Stuttgart mit nur fünfzig Gegentreffern.

Alle anderen laß ich mal unerwähnt und komme direkt zum Abstiegskrampf: Der HSV war eh schon fast weg und bestätigt das auch mit seinem verdienten letzten Tabellenlatz. Gerüchten zufolge wurde Trainer Diehl direkt nach dem Abstieg entlassen. Der Trainer des vorletzten Vereines ist nicht wie ein Diehl grundsätzlich ein eher mieser Trainer, sondern hat den Abstieg durch einen NMR kurz vor Schluss selbst verschuldet: Moritz am Ende und Marseille verlassen erstmals Liga 1. Damit sind mit Rostock und Barcelona nur noch zwei Gründungsmitglieder übrig.

Rund um Absteiger Nummer drei war es schon spannender: Vor dem letzten Spieltag hatten Bielefeld und Külübü vierzig Punkte, Zürich einundvierzig. Alle anderen waren gerettet, Bielefeld mit der Hypothek der ganz miesen Abwehr in der schlechtesten Position, hatte man doch am 30sten Spieltag 9:0 und am 32sten Spieltag 10:0 auswärts verloren. Jetzt ging es nach Lautern, zur Halbzeit schon wieder 0:5, aber dann: 8:5 Auswärtssieg für Bielefeld am Ende. Aber war das auch die Rettung? Ja, das war sie, denn Zürich unterliegt 1:0 in Gladbach. Külübü mußte also nur noch einen schlappen Sieg gegen Amsterdamm nach Haus schaukeln. Tja. Hat nicht geklappt. 3:3 zu Hause am letzten Spieltag, schlechteres Torberhältnis und weg ist Külübü. Drei Traditionsvereine steigen ab in Liga 2.

Euer LL

Stefan

Quick: 1 - 2© mau 2020