2. Liga - Saison 2010 / 1

Das war es!

Die Saison ist zu Ende, drei Teams dürfen sich über den Aufstieg freuen, drei Teams weinen über den Abstieg bittere Tränen und den Rest sehe ich nächstes Jahr zum Nachsitzen wieder. Das Ligafinale war wie erwartet spannend und eines vorweg: Es gab Überraschungen!

Der Aufstieg: OK, das es Knatterdingsbums Reykjavikur schaffen würde ist keine Überraschung. Glückwunsch an Trainer Schulz und seine Mannen zur Zweitligameisterschaft, die letztlich souverän eingefahren wurde. 7 Punkte Vorsprung waren es am Ende. Verdient, Aschewolke hin oder her! Und dahinter... die Rangers! Glückwunsch nach Schottland, Trainer Vengels schafft den direkten Durchmarsch aus Liga drei ins Oberhaus! Der Weg dahin: Siege über Tilburg, Schaffhausen und Basel und ein ganz hart erkämpfter Erfolg gegen Dortmund (4:3), das sind nach dem vorletzten Spieltag 5 Punkte Vorsprung auf Platz vier, so daß das 0:6 der sieges- und volltrunkenen Schotten bei Külübü nicht mehr ins Gewicht fällt. Und der dritte Aufsteiger? Liverpool, Mainz und evtl Schaffhausen waren ja noch im Rennen. Schaffhausen - nach dem 29. Spieltag auf 3 holt aus den letzten 5 Spielen nur sechs Punkte. Das reicht am Ende nur zu Platz 5. Liverpool oder Mainz? Auch Mainz holt nur sechs Punkte, aber... das reicht! Weil Liverpool zwar noch 9 Punkte holt, aber am 30. Spieltag (5:6 gegen St. Pauli) und am 31. Spieltag (1:4 in Brügge) gegen zwei Abstiegskandidaten scheitert. Gratulation an den Mainzer Trainer Uli Zeul!(

Der Abstieg: Basel war ja aufgrund der Restkondition von mir totgesagt und blieb es auch. Die letzte 5 Spiele gingen allesamt verloren, am Ende heißt das Platz 18. Mal sehen, ob Trainer Lilienthal Gelegenheit erhält, den Verein nach 2 Abstiegen in drei Jahren auch noch in Liga 4 zu führen... Totgesagt war auch Brügge, aber manchmal leben totgesagte länger: Brügge startet eine Wahnsinnsserie und holt nicht für möglich gehaltene 15 Punkte aus den letzten fünf Spielen! Das heißt am Ende 41 Punkte. Noch nach dem 33. Spieltag ist Brügge Drittletzter, aber nach dem letzte und entscheidenden Spieltag plötzlich 14. Gratulation an Trainer Chaineux zum Klassenerhalt! das heißt, es hat zwei andere Unglückliche erwischt: Dortmund wird Vorletzter, 3 Punkte aus den letzten 5 Spieltagen reichen nicht. Und Drittletzter? Ein Team, das vor wenigen Spieltagen eigentlich auf der sicheren Seite war, dann ein NMR und jetzt die Quittung und der dritte Absteiger: MSV Duisburg! Die letzte 5 Parteien gehen allesamt verloren und das reicht am Ende mit einem Punkt Rückstand aufs rettende Ufer nicht! Aachen und St. Pauli kommen also durch.

Das Fazit: Die Saison war nicht immer hochklassig, aber bis zuletzt spannend. Überraschend war für mich die teilweise schlechte Abgabemoral, die den ein- oder anderen Trainerposten gefordert hat und für einige Teams (Dusiburg, Dortmund, Külübü für den Nichtaufstieg) u.U. mitentscheidend war. Von den Absteigern hat es keiner direkt wieder ins Oberhaus geschafft, statt dessen mit Glasgow aber ein Aufsteiger. Von unten wird die Liga nächste Saison um Herfölge, Freiburg und Mallorca bereichert (?) werden.

Wann es weiter geht weiß ich noch nicht, so wie es aussieht bleibe ich euch aber als Ligaleiter erhalten. Wäre gut, wenn ihr mir zeitnah mitteilt, ob ihr nächstes Jahr weitermacht.

Bis zur nächsten Saison also, wenn es wieder heißt: "Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich." Felix, LL.

Quick: 1 - 2© mau 2020