3. Liga - Saison 2011 / 1

Die Aufsteiger sind Brügge, Göteborg und …

Das war sie also die 3. Liga in der Saison 1/2011. Und es war alles drin: Knaller ohne Tor, Torfluten, Führungswechsel und vor allem Spannung bis zum Schluss. Sind die 3 Teams aus der vorletzten Runde ( IFK Göteborg, FC Brügge und der Hamburger SV) sich oben behaupten oder konnten die Verfolger ( Alemannia Aachen, Werder Bremen und Wilem II Tilburg) zuschlagen und den einen oder anderen noch überholen?

Hier die Details:

Der Stand vor Spieltag 26:

1. IFK Göteborg (48)
2. FC Brügge (47)
3. HSV (41)
4. W II T (41)
5. Werder (40)
6. Alemannia (39)
7. Fortuna (36)


2 Knüller gab es an diesem Spieltag unter den TOP7:
Der HSV bliebt gegen Göteborg zu Hause mit 1:0 siegreich und schob sich näher an das Spitzenduo, denn auch Brügge (0:5 gegen den 1. FC aus Köln) patzte. W II T hielt Alemannia vorerst in Schach – ein klares 6:1 schaffte klare Fronten. Und Werder und Fortuna verloren ebenfalls jeweils mit einem Tor Differenz.

Auf einem Nebenschauplatz geht Sturm Graz gegen Celtic Glasgow daheim mit 0:6 unter – war das ein Vorzeichen für die letzten Runden?

Das ergab folgendes Bild vor Spieltag 27:

1. IFK Göteborg (48)
2. FC Brügge (47)
3. HSV (44)
4. W II T (44)
5. Werder (40)
6. Alemannia (39)
7. Fortuna (36)


Die ersten 4 setzen sich ab – es scheint zu einem Zweikampf zwischen HSV und W IIT um den entscheidenden 4. Platz zu kommen – die Tordifferenz macht es derzeit.

Spieltag 27:

Brügge setzt sich im Heimspiel gegen den HSV mit 4:3 durch uns sichert sich nach hinten ab. Was passiert Göteborg ? Kein Grund zur Sorge bei den Fans – Aufstiegsjubel beim 6:0 von IFL gegen Paderborn. und im Duell im Platz 3 konnte W II T die Gunst der Stunde nicht nutzen. 3 Tore in Glasgow waren bei weitem nicht genug um einen Sieg einzufahren – denn Celtic traf 6 mal!
Fortuna und Alemannia setzen sich jeweils mit „Zu-Null“ durch und blieben dran – Werder stolperte zu Hause: gegen den 1. FC Köln setze es eine 1:3 Niederlage.

Die neue Lage:

1. IFK Göteborg (51)
2. FC Brügge (50)

Die beiden werden den Titel unter sich ausmachen und Brügge wird wohl endlich doch aufsteigen.

3. Hamburger SV (44)
4. W II T (44)

Hier geht’s jetzt wohl nur mehr um Platz 3. Dafür am nächsten Spieltag im direkten Duell!

5. Alemannia (42)
6. Werder (40) br 7. Fortuna (39)

Mit Kraft und Glück könnte nach oben noch was gehen. Und plötzlich auch dabei sind die Mannen von

8. Celtic (39)


Die momentan genau diese Tugenden haben.

Spieltag 28:

Das direkte Duell um Platz 3 endete mit einem Kantersieg von W II T, ein ganz klares 6:0 führte zu gedrehten Plätzen – keine Chance für den HSV. Brügge gewann 4:0 und konnte mit diesem Sieg die Tabellenführung von IFK Göteborg übernehmen, die bei 1860 mit 0:6 gewaltig unter die Räder kamen. Brügge damit auch als erstes Team fix in der 2. Liga! In der 4er Gruppe im Verfolgerfeld traf Glasgow auf Werder und konnte den Platz siegreich verlassen: Celtic damit vor den Bremern . Fortuna verliert und Alemannia gewinnt.
In der Kellerschlacht läuft alles gegen Sturm Graz : Diese Runde ein 4:5 gegen Paderborn, da stellt sich die Frage ob Trainer Leber nicht besser die Chance zur Flucht zu OGC Nice in die kommende 2. Liga antreten hätte sollen…

Die neue Tabelle:

Rechnerisch sind 2 Runden vor Schluss nur mehr die ersten 6 im Rennen:

1. FC Brügge (53) – FIX
2. IFK Göteborg (51)
3. W II T (47)
4. Alemannia (45)
5. HSV (44)
6. Celtic (42)


Spieltag 29:

Brügge gewinnt gegen München 5:0 , Göteborg gewinnt gegen Freiburg knapp mit 4:3 – das reicht aber und es genügt auch um sich den 2. Startplatz für die 2. Liga zu sichern. Der HSV knallte das runde Leder 7 mal ins Netz – trotzdem gelang nur ein hauchdünner Sieg gegen Silkeburg IF, den die trafen 6 mal! Was für eine Schlacht! Willem II Tilburg verliert 4:2 gegen SC Paderborn 07 und muss sich vor der letzten Runde auf Platz 4 zurück drängen lassen. Denn im Duell 4. gegen 6. wies die Alemannia die Kelten mit 3:0 in die Schranken und kann so den 3. Platz erobern.
Und im Keller wird weiter auf die Grazer drauf gehauen: 1: 0 für die Fortuna. Sturm trotz allem noch Vorletzter vor den Blau-Weißen aus Gelsenkirchen

Im Aufstiegskampf sind noch 3 im Kampf um den 3. Aufstiegsplatz dabei:

1. FC Brügge (56) – FIX
2. IFK Göteborg (54) – FIX
3. Alemannia(48)
4. W II T (47)
5. HSV (47)


Spieltag 30:

Meister in der dritten Liga ist Brügge ! Obwohl die Mannen von Interimscoach Mau nur ein 3:3 Unentschieden erreichen konnten, darf Neuling Jannick Joost in der nächsten Saison in Liga 2 starten und das gleich als 3.-Liga-Meister! Mitgeholfen beim erkämpfen des Meistertitels haben die Jungs von Fortuna - und eine Falsche Selters geht sicher nach Düsseldorf: 4: 0 gegen IFK Göteborg und am Ende Platz 6 für die Mannen von Frank Gävert . Mit Stolz geschwellter Brust fuhren die Aachener nach Köln und kamen als gerupftes Huhn zurück: 5 Tore kassiert, keines geschossen – und ohne Patzer der anderen war der Traum von der 2. Liga für Trainer Thorsten Lukas damit vorbei. W II T siegte im Henstadion ganz klar gegen FH Hafnarfjörður und hatte damit eine astreine Ausgangslage im indirekten Duell gegen den HSV geschaffen. Die musste nun zumindest mit 7 Toren Differenz gewinnen um sich vom 5. Noch auf den 3. Platz zu schieben: 1:0 endete das Match gegen Werder und damit wird auch Trainer Richter in der nächsten Saison die 3. Liga so stark halten wie sie ist.

Die Endtabelle:

1. FC Brügge (57) AUFSTEIGER
2. IFK Göteborg (54) AUFTEIGER
3. Willem II Tilburg (50) AUFSTEIGER
4. HSV (50)
5. Alemannia Aachen (48)


So – das war´s für diese Saison.
In der nächsten Saison begrüßen wir Karlsruhe, Siege n & Villa im „Haifischbecken“. Und natürlich wünschen wir „unseren“ 3 Aufsteigern nur das Beste – wir wollen Euch nie wieder sehen. :-)

LG vom LL,
Dieter

Quick: 1 - 2© mau 2020